Verlustmeldung

Verlustmeldung von 2 Ikonen

Recklinghausen, den 21. 11. 2011

Verlustmeldung von zwei Ikonen

Das Ikonen-Museum Recklinghausen hat eine Stiftung von Ikonen erhalten.

Einige der Ikonen verblieben vertragsgemäß als Leihgabe in der Wohnung des Stifters.

Nach dem Tod des Stifters konnten zwei der Leihgaben nicht aufgefunden werden, so dass sie als Verlust angezeigt werden müssen. Es handelt sich um die beiden abgebildeten Ikonen. Sie sind Eigentum des Ikonen-Museums Recklinghausen.

Sollten die Ikonen im Handel auftauchen oder auch privat angeboten werden oder auf sonstige Art zur Kenntnis gelangen, bitten wir um Mitteilung an das Ikonen-Museum Recklinghausen.

Dr. Eva Haustein-Bartsch
Kustodin
Ikonen-Museum Recklinghausen
Kirchplatz 2 a
D-45657 Recklinghausen
Tel. 02361 50-1940
haustein@kunst-re.de

Prophet Noah, um 1700

84,5 x 32 cm

Katalog „IKONEN – Eine Stiftung für das Ikonen-Museum Recklinghausen“,
Recklinghausen 1995, Kat. Nr.: 9

Inv. Nr. des Ikonen-Museums Recklinghausen: 931

Einzug Christi in Jerusalem, 18. Jh.

67 x 51,3 cm

Katalog „IKONEN – Eine Stiftung für das Ikonen-Museum Recklinghausen“,
Recklinghausen 1995, Kat. Nr.: 10

Inv. Nr. des Ikonen-Museums Recklinghausen: 932